1 Kommentar
Hier anmelden und einen Kommentar schreiben

0
u/Fischiot 0 Punkte

Eine Festplatte ist ein Datenträger mit der Aufgabe, große Datenmengen zu speichern.

Die Festplatte (HD – Hard Disk bzw. HDD – Hard Disk Drive) ist ein Laufwerk und wird an den Computer angeschlossen. Die Festplatte dient der Speicherung von Daten und Dateien.

Die erste Festplatte wurde im Jahr 1956 von IBM entwickelt. Diese von IBM entwickelte Festplatte hatte eine Speicherkapazität von 3,75 MB. Mit den Maßen von 173 cm x 152 cm x 74 cm hatte diese IBM Festplatte die Maße von einem Kleiderschrank.

Heute gibt es Festplatten mit Speicherkapazitäten von 2 TB und sogar mehr. Dabei sind diese Festplatten heute nicht mehr so groß wie ein Kleiderschrank, sondern haben eine überschaubare Größe von 3,5 Zoll oder 2,5 Zoll. Ein Zoll sind umgerechnet 2,54 Zentimeter.

Wie funktioniert eine Festplatte?

Vorab: Eine Festplatte darf nicht aufgeschraubt werden! Die Luft in der Festplatte ist nahezu frei von Feinstaub. Falls die Luft in der Festplatte entweicht, ist die Festplatte nicht mehr funktionsfähig.

In der Festplatte befinden sich mehrere Scheiben. Diese Scheiben werden in der Fachsprache Platter bezeichnet. Auf der Festplatte befindet sich ein mechanischer Arm, der Aktuator bezeichnet wird. Am Aktuator sind Schreib- und Leseköpfe angebracht. Der Aktuator bringt die Köpfe in Position, damit Dateien geschrieben und gelesen werden können.

Der Aktuator schwebt wenige Mikro-Meter über der Oberfläche von den Plattern, damit sie nicht zerkratzen.

Festplatten drehen sich mit Geschwindigkeiten zwischen 5400 bis 7200 Umdrehungen pro Minute.

Neue Festplatten speichern Daten und Dateien der Reihe nach. Dadurch sind Daten und Dateien auf einer neuen Festplatte sehr gut sortiert und der Zugriff erfolgt schnell.

Festplatten im Gebrauch, fragmentieren mit der Zeit. Das liegt daran, dass ständig Dateien / Daten gelöscht werden und auch ständig neue Dateien / Daten gespeichert werden.

Fragmentierte Festplatten machen den Zugriff auf Dateien und Daten langsam. Festplatten sollten daher regelmäßig defragmentiert werden. Es gibt spezielle Programme, um Festplatten zu defragmentieren. Sogar kostenlose Programme gibt es, um Festplatten zu defragmentieren. Beispiel Auslogics Disk Defrag. Im Download unter:

https://www.auslogics.com/en/software/disk-defrag/

Eine Festplatte ist ein magnetischer Datenspeicher, weshalb die Oberflächen der Platter mit Eisen-Oxid beschichtet sind.

Merke: In der Nähe einer Festplatte hat ein externer starker Magnet nichts, zu suchen. Starke Magneten zerstören die Festplatte.

Online-Shop für Festplatten (Amazon Affiliate Link):

https://t1p.de/Shop-Festplatten

Tipp: Computerexperten empfehlen den Umstieg von Festplatten in HDD Technik auf Festplatten in SSD Technik. SSD bedeutet Solid State Drive. Festplatten mit SSD Technik greifen wesentlich schneller auf Dateien / Daten zu, als Festplatten mit HDD Technik.

Wer von HDD auf SSD umstellen möchte, muss die Daten / Dateien übertragen. Wie das funktioniert? Eine Anleitung HDD auf SSD klonen unter:

https://praxistipps.chip.de/hdd-auf-ssd-klonen-so-klappts_92981

Online-Shop für SSD Festplatten (Amazon Affiliate Link):

https://t1p.de/Shop-SSD-Festplatten

Wer diesen Beitrag zum Thema Festplatte ergänzen möchte, nutzt bitte die Kommentarfunktion zum Forum Computerhardware.

0

f/Computerhardware
  • Über das Forum
  • Regeln des Forums
0.12.0-pre.alpha