1 Kommentar

Hier anmelden und einen Kommentar schreiben

0
u/Fischiot 0 Punkte

Aither – auch Aether genannt – ist in der griechischen Mythologie ein Gott der ersten Stunde. Gott Aither ist zuständig für den oberen Himmel und das dortige Licht, dass als Sitz der späteren Götter angedacht ist.

Aither gilt als Seele der Welt und ist in der Überlieferung das Element allen Lebens. In der griechischen Religion der Antike gab es die Vorstellung, dass die Seele nach dem Tod in den Aither aufsteigt und der Körper zurück in die Gaia (Erde) kehrt.

https://t1p.de/Gaia

Es gibt eine religiöse Gruppierung der Antike, die sich Orphiker nennt. Diese Gruppierung unterscheidet sich von der Theogonie des Hesiod. Die Orphiker nennen beispielsweise Chronos als Gott der Zeit. Hesiod berichtet überhaupt nicht von Chronos. Die Orphiker führen Aither auf Chronos und Ananke zurück. Dabei berichten die Orphiker, dass Ananke die Göttin des unpersönlichen Schicksals ist.

Was die Herkunft der Götter betrifft, wird meist die Theogonie des Hesiod als Quelle genutzt. Die Theogonie des Hesiod ist die älteste antike Überlieferung zur griechischen Mythologie.

Hesiod berichtet, dass Aither ein Sohn der Nyx (Nacht) und des Erebos (tiefste Finsternis) ist. Hemera (Göttin des Tages) ist nach Hesiod die Schwester von Aither.

https://t1p.de/Styx

https://t1p.de/Erebos

https://t1p.de/Hemera

0
f/Reise