Griechische Mythologie - Eris: Göttin der Zwietracht, Zankerei und Streiterei - Patin vom Sprichwort Zankapfel

u/Fischiot

0


1 Kommentar
Hier anmelden und einen Kommentar schreiben

0
u/Fischiot 0 Punkte

Göttin Eris hat eine besondere Leidenschaft: Göttin Eris liebt Zank und Streit. In der griechischen Mythologie ist Eris die Göttin der Zwietracht.

Es wird berichtet, dass Göttin Eris die Tochter der Nyx (Nacht) ist.

https://t1p.de/Styx

Manche Autoren sind der Meinung, dass Kriegsgott Ares ein Bruder der Göttin Eris ist.

https://t1p.de/Ares

„Der Zankapfel“ ist ein bekanntes Sprichwort. Dieser Zankapfel hat seinen Ursprung in der griechischen Mythologie. Wie ist es zum Zankapfel gekommen?

Wie Eingangs erwähnt: Göttin Eris kümmert sich leidenschaftlich darum, Zankerei und Streiterei auszulösen. Zwietracht säen ist das Hobby von Göttin Eris.

So fand es Göttin Eris einmal besonders aufregend, Zank und Streit zwischen den Göttinnen Aphrodite, Hera und Athene auszulösen.

https://t1p.de/Aphrodite

https://t1p.de/Hera

https://t1p.de/Athene

Zur Hochzeit von Peleus (König der Myrmidonen in Thessalien) und Thetis (Meeresnymphe) war Göttin Eris nicht geladen. Sie erschien trotzdem zur Hochzeit – und warf einen Apfel unter die Gäste. Auf diesem Apfel stand eine Widmung:

(Zu Händen) „der Schönsten“

Dadurch entbrannte ein Streit zwischen Hera, Athene und Aphrodite. Die drei Göttinnen zankten sich jetzt um diesen Apfel. „Die Schönste“ wollte jede der drei Göttinnen sein.

Was tun, um diesen Streit zu schlichten? Wer sollte den Zankapfel bekommen und wirklich die Schönste sein? Gottvater Zeus empfahl, dass Gott Hermes die zänkischen Göttinnen Hera, Aphrodite und Athene zu Paris (Prinz in Troja) führt.

https://t1p.de/Gottvater-Zeus

https://t1p.de/Hermes

Paris solle dann der Schiedsmann sein und die wirklich Schönste küren. Paris entschied, dass Göttin Aphrodite die Schönste ist.

Göttin Aphrodite war ganz entzückt von der Entscheidung des Paris und bedankte sich bei ihm. Göttin Aphrodite versprach dem Prinz Paris die schönste Frau der Welt. Die schöne Helena sollte es nach dem Wunsch von Prinz Paris dann sein.

Dummerweise war die schöne Helena jedoch bereits die Gattin von Menelaos, dem König von Sparta.

Prinz Paris dachte, dass Göttin Aphrodite ihr Versprechen zu halten hat und entführte kurzerhand die schöne Helena.

Der trojanische Krieg wurde durch diese Entführung ausgelöst! Im Hollywood Film Troja wird sich nicht exakt an die Überlieferung von Homer gehalten. Der Zankapfel kommt im Hollywood Film Troja nicht vor. Außerdem wird im Film die Gegenwart der Götter bei der Hochzeitsfeier übergangen. Amazon Affiliate Link:

https://t1p.de/Filme-DVD-Troja

Der Zankapfel von Göttin Eris hat wahrlich eine Katastrophe entfacht. Im trojanischen Krieg haben einige Helden der griechischen Mythologie gekämpft und ihr Leben gelassen. Besonders große Helden im trojanischen Krieg sind Achilleus, Hektor und Ajax der Große.

https://t1p.de/Hektor

https://t1p.de/Achilleus

https://t1p.de/Ajax-der-Grosse

Göttin Eris hat oft Zwietracht gesät. Dabei ging sie häufig auch mit großer List vor. Sehr unauffällig tauchte sie auf, als schrumpelige, kleine und hinkende Frau. Sobald sie es geschafft hatte, Neid, Hass und Zorn zu wecken erblühte sie ganz hämisch in ihrer wahren Gestalt.

Göttin Eris – die Göttin der Zwietracht – hat viele Nachkommen. Die Nachkommen der Göttin Eris haben auch Eigenschaften, die sich nicht unbedingt für Friede, Freude und Eierkuchen eignen. Ein paar Beispiele der Nachkommen von Göttin Eris:

Ponos (hat Spaß daran, Mühsal zu erzeugen)

Limos (erzeugt Hunger)

Algea (liebt es, anderen Schmerzen zuzufügen)

Phonoi (liebt den heimtückischen Mord)

Amphilogiai (Wortstreiterei auslösen)

Die Theogonie von Hesiod schildert, dass Göttin Eris noch mehr Nachkommen hatte.

0

f/Reise
  • Über das Forum
  • Regeln des Forums
0.12.0-pre.alpha