1 Kommentar
Hier anmelden und einen Kommentar schreiben

0
u/Fischiot 0 Punkte

Eurybia ist in der griechischen Mythologie eine Göttin mit einem Herz aus Stahl. Göttin Eurybia trägt den Beinamen „die weithin Gewaltige.“

Weshalb ist die Erwähnung der Göttin Eurybia im Zusammenhang mit der griechischen Mythologie sinnvoll? Göttin Eurybia ist Schwester und Mutter zahlreicher Götter, die nicht immer als „lieb“ bezeichnet werden können.

Eltern der Göttin Eurybia sind die Gaia und der Pontos.

https://t1p.de/Gaia

https://t1p.de/Pontos

Meeresungeheuer Keto und die Meeresgötter Nereus, Thaumas und Phorkys sind Geschwister der Göttin Eurybia.

https://t1p.de/Keto

https://t1p.de/Thaumas

https://t1p.de/Nereus

Phorkys ist ebenfalls ein Meeresgott, der in erster Linie für seine große Nachkommenschaft berühmt ist.

https://t1p.de/Phorkys

Dazu gehören auch Ungeheuer, wie Echidna und Ladon.

https://t1p.de/Echidna

https://t1p.de/Ladon

Gemeinsame Kinder von Titan Kreios und Göttin Eurybia sind Astraios, Pallas und Perses.

https://t1p.de/Kreios

https://t1p.de/Perses

Astraios ist ein Titan und Gott der Abenddämmerung. Der Sohn Pallas von der Göttin Eurybia, wird nicht sonderlich ausführlich beschrieben. Manchmal erscheint es so, dass Gott Pallas der Vater der Eos – Göttin der Morgenröte – ist.

https://t1p.de/Eos

Gemäß Theogonie des Hesiod, sind der Hyperion und die Theia die Eltern der Eos.

https://t1p.de/Hyperion

https://t1p.de/Theia

Titan Perses – auch Sohn der Eurybia – ist ein Gott der Gewalt und der Zerstörung.

0

f/Reise
  • Über das Forum
  • Regeln des Forums
0.12.0-pre.alpha